Landshut

Frisch eingetroffen! Wilde Hibiskus-Blüten zum Sekt oder Champagner



Bildquellen: New World Gourmet
Als Geschenk mit Sekt und Gläsern - Klick vergrößern

Sekt, Cava, Crémant oder Champagner mit australischen Wildhibiskusblüten......Schon mal versucht?
Genial - und die Blüte ist eßbar!

Die bekannte, aufregende Idee für Aperitifs und Cocktails aus Australien.

Und so funktioniert’s: Die in Rohrzucker-Sirup eingelegten Hibiskusblüten in Gläser platzieren, nach Aufgießen des Sekts öffnet sich langsam die Blüte – und die Perlung steigt durch sie empor.

Für einen dezent rosafarbenen Schimmer des Drinks und eine leichte Rhabarber- und Himbeeraromatik genügt ein Schuss des eigenen Sirups.

Der Clou:

Die fruchtige Blüte ist zum Verzehr geeignet, besitzt einen einzigartigen Geschmack nach Himbeere mit leicht herber Rhabarbernote.

Die Wild Hibiscus (hibiscus sabdariffa) wächst seit vielen Jahrhunderten nun schon an den Ausläufern des Regenwaldes der australischen Tropen. Sie ist artverwandt mit der bekannten australischen Hibiskusart Wild Rosella, welche etwa zur Herstellung von Konfitüre verwendet wird.

Ein 250g-Glas enthält 11 Blüten.

Und das Beste kommt zum Schluß! Für die Blüten haben wir etliche Rezeptkarten, denn:

Für Vorspeisen, Fingerfood, Canapées, Salate und Dessert und für Cocktails sind die Hibiskusblüten ebenso bestens geeignet. Probieren Sie es aus.

Und hier gehts zu einem wunderbaren Cocktailrezept:

 

Wir sind Partner der Barrique GmbH   |  www.barrique.com   |  Typo3